Porträt

Stephanie Dilba hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Pädagogik, Psychologie und Didaktik studiert und in einem Zusatzstudium bei der IHK den Fachbrief zur Personalfachkauffrau erworben. Sie verfügt über eine arbeits- und berufspädagogische Qualifikation sowie über eine Ausbildung zur Stadtführerin in München.

Neben umfangreicher Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Kindern (z.B. als Lehramtsanwärterin in Grundschulen, in einer therapeutischen Wohngemeinschaft für drogenkonsumierende Jugendliche sowie in einer BVB-Einrichtung) hat Stephanie Dilba auch mehrere Jahre in den Personalabteilungen verschiedener Unternehmen gearbeitet.

Seit 1989 hat Stephanie Dilba mehrere Hundert Fußballspiele in verschiedenen Stadien Deutschlands und Europas besucht. Seit 2008 engagiert sie sich ehrenamtlich in der Fußballfanarbeit – sowohl im Umfeld des TSV 1860 München als auch auf nationaler und internationaler Ebene. Durch die Teilnahme an (internationalen) Fankongressen hat sie sich in Fußballfan-Themen kontinuierlich weitergebildet und wertvolle Kontakte auch über die Grenzen Deutschlands hinaus geknüpft.

Von Oktober 2012 bis Juli 2013 war sie als Pädagogin im Fanprojekt München tätig, von 2010 bis 2011 als Pädagogische Mitarbeiterin beim TSV 1860 München.

Ehrenamtlich engagiert(e) sie sich u.a. als Betreuerin einer Herren-Fußballmannschaft, als Vorsitzende des Wahlausschusses des TSV 1860 München und als Schöffin beim Landgericht München I.

Durch Auslandsaufenthalte und die Arbeit in internationalen Unternehmen verfügt Stephanie Dilba über interkulturelle Erfahrung und Kompetenzen sowie fließende Englisch-, gute Italienisch- und leichte Französischkenntnisse. Sie hat Erfahrung im Coaching und eine Ausbildung in Gesprächsführung und psychologischer Intervention. Von Oktober 2014 bis  März 2015 hat sie die Zusatzausbildung “Prävention Beraterin gegen Rechtsextremismus. Geschlechterbilder im Neonazismus” absolviert.

Hinterlasse eine Antwort