Besuch in der FC Bayern Erlebniswelt am 7. Februar 2016

Vor fast genau 115 Jahren, am 27. Februar 1900, verließen elf Mitglieder der Fußballabteilung des Männer-Turnvereins München (MTV) von 1879 ein Treffen mit den Vereinsverantwortlichen und beschlossen noch am selben Abend in der Gaststätte Gisela in der Fürstenstraße in München einen eigenen Verein zu gründen. Der neue Präsident Franz John und seine Mitstreiter hatten zuvor vergeblich versucht, den MTV  zu einem Beitritt zum Süddeutschen Fußballverband zu überzeugen. Mit der Gründung des FC Bayern München stand diesem Beitritt, der die Teilnahme an einem geregelten Spielbetrieb ermöglichte, nichts mehr im Wege. Die Erfolgsgeschichte des FC Bayern München konnte beginnen…

In der FC Bayern Erlebniswelt, Deutschlands größtem Vereinsmuseum, ist natürlich auch die Gründungsurkunde des Vereins (als Kopie ersteht sich) ausgestellt. Daneben geben zahlreiche Bilder, Ausstellungsstücke und Filmausschnitte einen lebhaften Einblick in die Vereinsgeschichte. Andreas Wittner, Archivar des Vereins, erzählt uns auf unserer dreistündigen Tour durch die Erlebniswelt zahlreiche weitere Details, Anekdoten und Geschichten zu den gezeigten Exponaten. Zum Beispiel, dass der FC Bayern in den ersten sechs Jahren in weiß-blau bzw. schwarz-blau gespielt hat und die roten Hosen erst seit dem Anschluss an den Münchner SC im Jahre 1906 getragen wurden. Oder dass Conny Heidkamp, der Kapitän der Meistermannschaft von 1932, die Vereinspokale in den 40er Jahren auf einem Bauernhof in Oberbayern versteckte um sie vor einer Beschlagnahmung zu retten.

Auch wenn unsere Führung durch das Vereinsmuseum den Schwerpunkt auf den Jahren bis 1965 hatte, kamen wir natürlich nicht umhin, den Walk of Fame sowie das Herzstück der Erlebniswelt, die Hall of Fame mit den erfolgreichsten und beliebtesten Spielern des FC Bayern zu besuchen, die Trikotkollektion sowie die Stadionmodelle eingehend zu betrachten und natürlich die gigantische Trophäensammlung zu bestaunen. Zum Abschluss führte uns Andreas Wittner, der an der Konzeption und Entstehung der Erlebniswelt mitgearbeitet hat, noch an seinen Arbeitsplatz im Archiv, wo jedes Exponat erfasst wird.

Ein Besuch in der FC Bayern Erlebniswelt ist nicht nur für Fans des Rekordmeisters empfehlenswert. Die Aufteilung, die Auswahl der Exponate, die Film- und Videosequenzen sind wirklich meisterhaft gelungen. Da wundert es nicht, dass das Museum jährlich 300.000 Besucher anzieht und damit das Museum mit den drittmeisten Besuchern in München ist.

20160207_132616